Herausforderung Digitalisierung - Vortrag RTS Karle & Brunold

Am 29. Oktober 2018 fand in der Stadthalle Leonberg eine Vortragsreihe der RTS Karle & Brunold zum Thema Digitalisierung statt.

Was bedeutet der neue digitale Kurs der Finanzverwaltung für den einzelnen Unternehmer und welche Herausforderungen gilt es in Zukunft zu meistern?

von Rebecca Dyballa

Im Focus standen die Digitalisierung und die mit ihr einhergehenden Herausforderungen für Unternehmer und Kanzleien.

Die rund 80 Zuhörer, darunter Mandanten mittelständischer Unternehmen aus verschiedensten Branchen (Handwerk, Spedition, Dienstleistungssektor) sowie interessierte RTS-Mitarbeiter erwarteten an diesem Abend zwei informative und fesselnde Vorträge.

Digitale Daten sind überall. Wir müssen uns damit auseinandersetzen, wie wir sie rechtskonform ablegen, transportieren und uns ihrer Systemschwachstellen bewusst werden.

Neue Vorgehensweisen der Finanzverwaltungen

„Guten Tag mein Name ist Hiob, ich habe eine Nachricht für Sie“ so startete der Diplom-Finanzwirt Guido Preuß, der viele Jahre als Betriebsprüfer und Steuerfahnder bei der Finanzverwaltung tätig war, seinen Vortrag. Preuß referierte unterhaltsam, kurzweilig und mit einer ordentlichen Portion Humor über ernste und trockene Themen wie die Digitalisierung der Finanzverwaltung, die Intensivierung und Turnusverkürzung von Betriebsprüfungen, die Kassennachschau und die neuen Anforderungen der GoBD.

Sein Ziel, das Publikum zu sensibilisieren, indem er durch praxisnahe Beispiele auf Lücken und Gefahrenstellen im System aufmerksam machte, hat Preuß großartig erreicht. Er verabschiedete sich mit einem herrlichen Witz – er hat ja auch gut lachen!

Umsetzung der GoBD-Anforderungen

Im Anschluss an all die Hiobsbotschaften zeigte Michael Sambale von der DATEV einen Weg in die sichere digitale Zukunft. Er stellte das DATEV-Programm Unternehmen online vor, mit dessen Hilfe die Unternehmer die neuen Herausforderungen meistern können und welches zugleich Arbeitserleichterungen bringt. Mit dieser Lösung an der Hand, hatten die Zuhörer dann auch gut Lachen und konnten den gelungenen Abend bei Häppchen im Foyer der Leonberger Stadthalle ausklingen lassen.