Presseartikel 2018
IUS Magazin Stuttgart Nachrichten Stuttgarter Zeitung Kassenfuehrung Michael Karle

Kassenführung: Eine tickende Zeitbombe


Michael Karle von der RTS Steuerberatungsgesellschaft KG in Pleidelsheim  hat einen Artikel geschrieben zum Thema Kassensysteme.


Quelle: IUS Magazin Frühjahr 2018

Seit Oktober 2010 gelten erhöhte Anforderungen an Kassensysteme. Daneben wurde Ende 2016 das "Gesetz zu Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnen" beschlossen, welches weitere Anforderungen an das Unternehmen und Prüfungsmöglichkeiten der Finanzverwaltung mit sich bringt. Mit Unterstützung von IT-Programmen werden Finanzbeamte nun gezielt nach Unstimmigkeiten in elektronischen Registrierkassen und PC-Kassen suchen. Betroffen sind alle Unternehmen, die tatsächlich eine Kasse führen. (...) Betriebsprüfer werden die sogenannten bargeldintensiven Betriebe jedoch zukünftig besonders im Blick haben. (...) Lücken im Kassensystem können zu erheblichen Zuschätzungen und somit zu hohen oder gar existenzbedrohlichen Steuernachzahlungen führen.

Zeitungsartikel-Vortrag-Familien-Unternehmen-kühnel-maconis-rts

Was wir tun können: Der demografische Wandel und seine Folgen


Artikel von Veranstaltung „Die Familienunternehmer“

 

Bei der Veranstaltung Mitte März stand der demografische Wandel und seine Folgen für Familienunternehmen im Fokus. Katja Kühnel (Geschäftsführerin der Firma Maconis), beleuchtete das Thema mit dem Schwerpunkt Nachfolge im Zuge des Unternehmensverkaufs.

Quelle: 048_DIE NEWS 04/2018

Zeitungsartikel-RTS-Stuttgart-Häußliches-Arbeitszimmer

Häusliches Arbeitszimmer: Was ist steuerlich absetzbar?


Bernd Lienemann
von der RTS Steuerberatungsgesellschaft in Stuttgart berichtet über die einkommensteuerliche Behandlung der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer.

 

Quelle: Cannstatter Zeitung, 24.02.2018

Ein häusliches Arbeitszimmer ist ein Raum, der zu der häuslichen Sphäre eines Steuerpflichtigen zählt. Der Raum gilt als häusliches Arbeitszimmer, wenn dieser zu betrieblichen und beruflichen Zwecken genutzt wird und eine private Mitbenutzung des Raumes unter 10 % bleibt. (...) Befindet sich der Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung des Steuerpflichtigen in dem häuslichen Arbeitszimmer ist es möglich, Aufwendungen entsprechend dem Nutzungsumfang der im häuslichen Arbeitszimmer ausgeübten Tätigkeiten abzuziehen. (...) Zu den abziehbaren Aufwendungen zählen Aufwendungen für die Ausstattung des Raumes, wie zum Beispiel Tapeten, Vorhänge oder Lampen, anteilig bspw. auch Miete, Wasser- und Energiekosten, Grundsteuer oder auch Schornsteinfegergebühren.

Was passiert, wenn mehrere Personen das häusliche Arbeitszimmer nutzen? ...

Zeitungsartikel-RTS-Mengen-Buchhaltroniker

Buchhaltroniker definieren die digitale Firmen-DNA


Steuerberater Berno Zimmerer hat ein neues Berufsbild mitentwickelt, das gerade enorm nachgefragt wird

 

Quelle: Schwäbisch Zeitung, 10.01.2018, zum Onlineartikel

Die zunehmende Digitalisierung aller Geschäftsbereiche macht auch vor der Steuerberatung nicht halt, weshalb Zimmerer zusammen mit Stefan Kaumeier das Berufsbild des Buchhaltronikers entwickelt hat. „Alle Dienstleistungen werden zunehmend nachgefragt und irgendwann stellte ich mir die Frage, wie ich schnell genug neue qualifizierte Mitarbeiter bekommen und neue Ideen vorantreiben kann, ohne gleichzeitig das normale Geschäft zu vernachlässigen“, sagt Berno Zimmerer. Er begann über die Möglichkeit, sich einem größeren Steuerberatungsunternehmen anzuschließen, nachzudenken. Das er schließlich mit der RTS Bodensee Steuerberatungsgesellschaft KG gefunden hat. „Durch die Einbettung in die größeren Unternehmensstrukturen kann ich vom Bekanntheitsgrad und vom Netzwerk von RTS profitieren und gleichzeitig mein Spezialwissen zur Digitalisierung miteinbringen“, sagt Zimmerer.